Lipödem

Das Lipödem der Frau ist eine Erkrankung, die immer häufiger diagnostiziert wird. Häufig wird sie mit der Erkrankung des Lymphödems und einer Adipositas (Fettleibigkeit) verwechselt.
Das Venenzentrum der Ruhr-Universität Bochum, geleitet durch Herrn Prof. Dr. Markus Stücker, ist auf die konservative Therapie dieser Erkrankungen (Lipödem / Lymphödem) spezialisiert. Wir, das Hautteam als Abteilung der Universitätshautklinik, sind auf die operativen Maßnahmen beim Lipödem und der Adipositas spezialisiert. Bei einem Lipödem ist das Unterhautfettgewebe vermehrt. Meist betreffen die symmetrischen Fettanlagerungen beim Lipödem die Beine, seltener auch die Arme.

Für weitere Informationen folgen Sie bitte dem  folgendem Link und lesen Sie genauere Informationen über das Lipödem auf der Seite der Deutschen Phlebologischen Gesellschaft: https://www.phlebology.de/patienten/venenkrankheiten/lipoedem/

Im Folgenden Video geht Herr Prof. Dr. Stücker näher auf das Lipödem ein, wonach Herr Dr. Hoffmann näher auf die Behandlungsoption der Fettabsaugung beim Lipödem eingeht.

Prof. Dr. Stücker ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie und Leiter des Venenzentrums der Ruhr Universität.

Hier sehen Sie ein Video von einem Eingriff mit Erläuterungen von Dr. med. Klaus Hoffmann.

Body-Mass-Index (BMI), Entscheidungsbaum und Kostenübernahme beim Lipödem

Nun wissen Sie einiges über das Lipödem, wobei unser Entscheidungsbaum nun wie folgt aussieht.
Zunächst stellen wir den Body-Mass-Index fest. Dieser wird auch als Körpermaßindex bezeichnet.
Es ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichtes eines Menschen in Relation zu seiner Körpergröße. Er kann nur als Anhaltspunkt gelten und ist keineswegs das Maß aller Dinge.
Der BMI wird wie folgt berechnet. Man nimmt die Körpermasse in kg und teilt diese durch die Körpergröße in cm. Nähere Informationen finden Sie hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Body-Mass-Index

Nun, wenn Sie dann Ihren Body-Mass-Index festgestellt haben, so können Sie als Nächstes dem folgenden „Entscheidungsbaum“, den wir auch benutzen, folgen.
Entscheidungsbaum

Zunächst wird das Vorhandensein einer Dysproportion (schmaler Oberkörper, vergrößerte untere Körperhälfte / Beine), vermehrt auftretende blaue Flecken und ein Berührungsschmerz beurteilt.
Sind diese Symptome vorhanden, besteht ein Lipödem und die Indikation zu einer Fettabsaugung /Liposuktion ist häufig bereits gegeben.

Viel wird in letzter Zeit zur Kostenübernahme der Lipödem Operation (Fettabsaugung) durch die Krankenkassen berichtet – vieles davon leider falsch. Bezahlt wird die Fettabsaugung / Liposuktion nur unter ganz besonderen Bedingungen und derzeit auch im Wesentlichen unter Studienbedingungen.

Wann hilft die Krankenkasse: nur dann, wenn Hautlappen entstanden sind, die für das Stadium III zwingend vorhanden sein müssen und eine sechsmonatige konservative Therapie inklusive Kompression nicht zu einer Verbesserung geführt hat, ist die Indikation zu einer Fettabsaugung / Liposuktion im Rahmen der Studie und der gesetzlichen Krankenkassenversorgung gegeben. Aufgrund der Arbeitsüberlastung unserer Klinik nehmen wir an dieser Studie zunächst nicht teil, da hierfür die Kapazitäten fehlen. Wir versorgen unsere Lipödem-Patienten in der Routineversorgung.

Genaueres zur Rechtslage finden Sie hier beim Bundesausschuss zum Thema Lipödem: https://www.g-ba.de/presse/pressemitteilungen/811/
(Bitte beachten Sie die weiteren Informationen am Ende der Pressemitteilung zu den Richtlinien)

Hierzu hören Sie auch noch einmal Herrn Prof. Stücker, den Geschäftsführenden Direktor der Universitätshautklinik Bochum im St. Josef Hospital

Liposuktion beim Lipödem

Sollten Sie Beratungsbedarf haben, so melden Sie sich bitte bei uns.
Bitte hören Sie sich hierzu auch das Statement von Herrn Dr. Hoffmann, leitender Arzt des Hautteam - Universitätshautklinik Bochum im St. Josef Hospital, zur Liposuktion beim Lipödem zu Beginn dieser Seite an.

Allgemeine Informationen zum Thema Liposuktion / Fettabsaugung finden Sie auch noch einmal auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie: https://www.phlebology.de/patienten/behandlung/fettabsaugung/

und selbstverständlich auf unserer Seite „Hautteam“ der Universitätshautklinik Bochum zum Thema Fettabsaugung/Liposuktion: https://www.hautteam.de/leistungen/operative-eingriffe/fettabsaugung/

Die aktuelle Leitlinie zum Thema Lipödem finden Sie unter folgendem Link: https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/037-012l_S1_Lipoedem_2016-01.pdf

Bitte machen Sie einen Termin zur persönlichen Beratung zur operativen Therapie des Lipödems mittels Fettabsaugung aus.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Ihr
Dr. med. Klaus Hoffmann

Ästhetisch Operative Medizin im St. JosefCarree